Was muss man beim Posterdruck beachten?


Du möchtest Deine Freunde mit dem schönsten Foto aus dem letzten Urlaub überraschen? Dann lass auch Du Deine schönsten Momentaufnahmen auf Poster drucken. Mit Deinem Lieblingsmotiv im Großformat entsteht somit ein Hingucker, der riesige Freude macht!

Zwar ist die Auswahl der möglichen Poster in verschiedenen Online Shops groß. Aber trotzdem ist das eigene Foto als Poster die individuellste Form der Bildpräsentation. Heutzutage kannst Du einfach, bequem und online ein Motiv Deiner Wahl auf Poster drucken lassen.

Doch was muss man beim Posterdruck beachten? Hier geben wir Dir ein paar wichtige Tipps, damit auch Dein kunstvolles Foto zu einem schönem Poster wird.

Um ein optimales Druckergebnis zu erhalten, solltest Du Deine Bilddaten vor dem Upload auf ausreichende Auflösung (DPI) überprüfen. Dein gewünschtes Bild sollte hierbei möglichst in der Zielgröße angelegt sein. Je höher die DPI-Zahl, desto besser wird die Qualität Deines Posters.

Für den Posterdruck empfehlen wir die Bildformate JPG, PNG, BMP, GIF oder TIF. Du kannst aber auch einseitige PDF-Dateien beim Anbieter Deiner Wahl hochladen. Beachte auch, dass Dein Wunschmotiv im sRGB-Farbmodell mit einer Farbtiefe von 8-bit angelegt ist.

Zudem sollte Dein Foto nicht größer wie 25 MB sein. Auch das Seitenverhältnis Deines Bildes ist wichtig. Damit ist das Verhältnis von Länge zu Breite des Fotos gemeint.

Die üblichen Seitenverhältnisse sind 4:3 oder 3:2. Viele Internetdruckereien bieten neben den gängigen Formaten auch Sonderformate an. Wie zum Beispiel der Posterdruck in Panoramagröße.

Große Momente ganz groß – zaubern auch Du Deine schönsten Panoramamotive an die Wand.



Posterformate bei Was muss man beim Posterdruck beachten?:

Posterformat:Preis:



Wie waren deine Erfahrungen? Einfach schreiben: